BILDER DER LYRIK 

 

 

Diese Bilder widmen sich der Lyrik großer Dichter, besonders erwähnenswert sind die wundervollen Texte, die uns die orientalischen Dichter verschiedener Jahrhunderte geschenkt haben.

 

 

 

 

"Mit deiner Seele
hat sich meine gemischt,

wie Wasser mit dem Weine.
Wer kann den Wein vom Wasser trennen?
Wer dich und mich?
...
Auf ewig hast Du mich bejahet,
dass ewig ich dich nie verneine."

Mevlana Rumi, 12. Jahrh. Persien

40 x 120 cm, 2005

 

 

 

 

 

"Finstere Schatten in der Nacht...!

Die sind wohl, die gelind

rasten auf sicherem Lande."

 

Hafiz (ca. 1320 - 1390 n. Chr.) pers. Dichter

 

 

 



"Das Leben geben würden wir für diesen Kuss,

...

Geist, der den Körper berührt.

Meerwasser fleht die Perle an: Zerbrich die Schale.

...

Welche Leidenschaft brennt da für einen wilden Geliebten.

Zur Nacht öffne ich das Fenster,

bitte den Mond,sein Gesicht an meines zu schmiegen."

...

 

Mevlana Rumi, 12. Jahrh. v. Chr.; pers. Lyriker und Mystiker

 

40 x 120 cm, 2006

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christel Becker-Kolle

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.